News

  • Aktuelle Informationen bzgl. Corona-Pandemie und Tauglichkeitsuntersuchungen


    [UPDATE 12.05.2020] Durch die Allgemeinverfügung des LBA wird die Gültigkeit von Tauglichkeitszeugnissen deren Gültigkeitsdauer zwischen dem 17.03.2020 und dem 31.07.2020 endet, über das jeweilige Ablaufdatum hinaus um 4 Monate verlängert.

    Dabei gibt es aber ein paar Dinge zu beachten:

    • Alle Tauglichkeitszeugnisse, die vor dem 17.03.2020 abgelaufen sind, bleiben ungültig und müssen mit einer Untersuchung verlängert werden.
    • Ebenfalls nicht betroffen sind Tauglichkeitszeugnisse mit Sondergenehmigungen, diese müssen fristgemäß verlängert werden. Solche Zeugnisse enthalten zum Beispiel die Einträge TML, OML, SIC, RXO und auf der Rückseite, unter Bemerkungen, eine Erlaubnisnummer.
    • Für alle Piloten mit ausländischen Lizenzen gilt diese Regel natürlich nicht. Sie müssen sich an die Vorgaben ihrer Lizenz ausstellenden Behörde halten.
    • Company-Interne Regelungen sind trotzdem zu beachten.
    • Piloten im internationalen Verkehr sollten diese Allgemeinverfügung in englischer Version ausdrucken und mit sich führen. Ob sich eine ausländische Luftfahrtbehörde an die Allgemeinverfügung gebunden fühlt, wird sich zeigen.

    Diese Regelung kann bedeuten, dass Ihr bis zu maximal 4 Monate Gültigkeit „geschenkt“ bekommt.

    Link zu Allgemeinverfügung des LBA

    Beispielrechnung für die Verlängerung:

    • Klasse 1 Zeugnis läuft am 10.04.2020 ab.
    • Würde dann bis zum 10.08.2020  gültig bleiben.
    • Mit einer Untersuchung am 10.08.2020 würde bis zum 10.08.2021 verlängert.

    Diese Rechnung ist noch nicht offiziell bestätigt und beruht aktuell nur auf mündlicher Kommunikation.

    Ich gebe allerdings zu bedenken, dass ein Pilot dann unter Umständen 4 Monate später mit den Piloten zusammentrifft, deren Verlängerung zu dem Zeitpunkt regulär ansteht. Bei mir wird das dazu führen, dass ich nicht alle Termine wunschgemäß einhalten kann.
    Wie es sich mit dem Infektionsrisiko weiterentwickelt, bleibt abzuwarten. Zurzeit ist das Infektionsrisiko noch gering.(Stand 02.04.2020) Das wird sich aber sicher ändern. Es könnten Engpässe entstehen, weil ihr krank werdet oder ich erkranke. Es spricht daher einiges dafür, den Zeitraum von 4 Monaten nicht voll auszuschöpfen.

    Wie die meisten von Euch wissen, finden in meiner Praxis ausschließlich Tauglichkeitsuntersuchungen statt. Daher werdet Ihr ausser mir keinen anderen Kontakt haben. Die Untersuchungsabstände habe ich jetzt vergrößert, damit ich die notwendigen hygienischen Maßnahmen einhalten kann. Aus diesem Grund werde ich jetzt und auch in den nächsten Wochen deutlich weniger Untersuchungen bewältigen können als es sonst bei mir üblich ist.

    Ich habe für die Untersuchungen ein Hygiene-Schutzkonzept für meine Praxis erarbeitet um das Infektionsrisiko soweit wie möglich zu minimieren. Für Euch bedeutet das:

    • Bitte einen Mundschutz mitbringen!

    Auch der Ablauf zur Untersuchung der Urinproben wurde verändert. Natürlich solltet auch ihr Euch in meiner Praxis an die allgemein gültigen Hygieneregeln halten, insbesondere das sachgerechte Händewaschen.

    Für Tauglichkeitsuntersuchungen kontaktiert mich bitte frühzeitig. Bei Fragen ruft mich gerne an.
    Bitte führt vor der Untersuchung folgende CHECKLISTE zur Selbsteinschätzung bei euch durch:

    Checkliste zur Selbsteinschätzung

  • Dr. Wolfgang Kuck im Ärztenetzwerk der VC (Vereinigung Cockpit)


    Das geplante VC-Ärztenetzwerk steht seit Anfang 2017 zur Verfügung.

    Das Planziel ist, in der Region jedes deutschen Verkehrsflugplatzes eine flugmedizinische Praxis in das Netzwerk zu integrieren. Denn durch die Verbindung mit anderen Fachärzten, universitären Spezialisten sowie ggf. flugmedizinischen Zentren (AeMCs) können Hinweise sowie Eingaben in den Gutachterausschuss viel besser abgestimmt werden. Auch eine Koordination bei der Vorsorge nach Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV), hier insbesondere die Tropentauglichkeit und Impfprävention, kann leichter und effektiver gestaltet werden.

    Die entsprechenden Kontakte finden Sie im geschützten Bereich unter dem Begriff „Ärzte-Netzwerk“.

    Zum Ärzte-Netzwerk (nach dem Login auf der Internetseite der VC)